EIN UNTERNEHMEN, DAS LÖSUNGEN
FÜR DAS AKTIVE FAHREN UND DEN TRANSPORT ENTWIRFT UND REALISIERT

INDIVIDUELLE UMRÜSTUNGEN JE NACH IHREN ANFORDERUNGEN

Umrüstungslösungen für das aktive Fahren und den Transport von Personen mit Mobilitätseinschränkungen, maßgeschneiderte Umrüstungen, Gewissenhaftigkeit und Kundenzufriedenheit, zuverlässige und hoch qualifizierte Mitarbeiter, Forschung und Planung in fortlaufender Entwicklung, Qualität und Professionalität.

Vermietung von behindertengerechten Autos, Fahrkurse, Wohnmobile, Baumaschinen, Rennwagen, Motorräder, Quads und Dreiräder für die Freizeit.

All dies ist die Welt von Handytech, dem Unternehmen von Fahrzeugen für Behinderte und nicht nur diese.

Unternehmen Behinderte

DIE GESCHICHTE VON HANDYTECH

CARROZZERIA 71 wurde im Jahr 1971 als Karosseriewerkstatt für die Reparatur von Fahrzeugen gegründet. Im Jahr 1972 widmete sich das Unternehmen der Reparatur von Industriefahrzeugen und dem Ausbau des Hauptsitzes.
Auf der Suche nach immer neuen Absatzmöglichkeiten auf dem Markt begann es mit der Realisierung und dem Umbau von Sonderfahrzeugen für den Transport und der Wartung von Rennwagen (Lancia, Martini Racing) usw.

Sonderlackierungen und Airbrush-Designs

Die eigene Aktivität fortsetzend, begann CAROZZERIA 71 mit der Realisierung von Sonderfahrzeugen, darunter mobile Büros für das Ministerium für Landwirtschaft und Forsten, und spezialisierte sich zudem auf den Bereich der Sonderlackierungen und Airbrush-Designs.

1978: Der erste Prototyp einer Hebeplattform

Im Jahr 1978 näherte sich der Firmengründer Renzo Nosenzo, dank seiner Freundschaft mit einer behinderten Person, die orthopädische Produkte und Rollstühle verkaufte, der Welt der Behinderungen.
Gemeinsam entwarfen sie den ersten Prototyp der Hebeplattform, genannt HELP III. Im selben Jahr stellte CARROZZERIA 71 zum ersten Mal die Help III auf der Messe "Intersan" in Mailand sowie auf anderen kleineren Veranstaltungen vor.
Dies zeichnete den Beginn eines neuen Abenteuers.

Die Marke Handytech und das erste behindertengerechte Fahrzeug

In den folgenden Jahren richtete das Unternehmen CARROZZERIA 71 seine Aufmerksamkeit mehr und mehr auf den Bereich der Vorrichtungen für Behinderte, indem es neue Produkte erforschte, innovative Umrüstungen realisierte und die Marke HANDYTECH aufbaute, die von diesem Moment an all seine Produkte bezeichnet.
Durch die Teilnahme an verschiedenen Initiativen und Veranstaltungen dieser Branche begann die Zusammenarbeit mit einigen ausländischen Unternehmen, darunter die Firma Okey Technologie. Gemeinsam mit dieser Firma und dem Unternehmen Fiat wurde im Jahr 1993 das erste behindertengerechte Fahrzeug gebaut, das auf der Internationalen Automobil Ausstellung für Personenkraftwagen in Frankfurt am Stand von FIAT vorgestellt wurde.

Nationale Zulassung seiner Produkte

Unmittelbar danach leitete Carrozzeria 71 das Verfahren für die nationale Zulassung der ersten erzeugten Produkte ein.
Nach der von nicht wenigen Schwierigkeiten gezeichneten Überwindung der ersten Hindernisse nahm das Unternehmen zusammen mit Fiat an der "Motorshow" und der "Internationalen Automobil Ausstellung" sowie an anderen wichtigen Messen und Veranstaltungen dieser Branche teil.
Die einige Jahre zuvor begonnene, langsame Verwandlung und die bedeutenden verzeichneten Erfolge führten Carrozzeria 71 mit großem Bedauern dazu, den Karosseriebau aufzugeben, um sich voll und ganz der Planung und Entwicklung von Vorrichtungen für den Transport und die Fahrzeugführung von Personen mit Behinderungen zu widmen, innovative Produkte zu realisieren und neue ministerielle Genehmigungen zu erhalten.

Vertriebsnetz und After-Sales-Service

In der Zwischenzeit zeigte sich die Notwendigkeit, ein Vertriebsnetz für die Installation und den After-Sales-Service zu schaffen, das heute über 60 zugelassene Handytech Zentren in ganz Italien verzeichnet und sowohl technische als auch kommerzielle Unterstützung anbietet.

Umrüstung von Sonderfahrzeugen

Die ständige Weiterentwicklung von Handytech und die Vielseitigkeit des gesamten Teams ermöglichten dem Unternehmen, sich in der Herstellung von immer spezielleren Erzeugnissen zu versuchen. Realisiert werden Umrüstungen für Traktoren (in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft), Wohnmobile, Steig-ein&Fahr-Kleinbusse für die vollständige Unabhängigkeit der Person, Fahrzeuge für den Transport von einzelnen Personen oder Gruppen, die auch mehreren Rollstuhlfahrern Platz bieten.

Fahrzeuge mit tiefergelegtem Boden und bedeutende Zusammenarbeiten

Die fruchtbare Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern ermöglichte im Jahr 2010 die Realisierung der Fahrzeuge Peugeot Partner und Peugeot Expert Tepee mit tiefergelegtem Boden, gefolgt von der Umrüstung des Dacia Logan und Renault Kangoo. Die Anpassungen des Fiat Doblò wurden perfektioniert und insbesondere wurde das in einigen Regionen in die Lieferantenliste des italienischen Roten Kreuzes aufgenommene Angebot an Dienstleistungen zugunsten von ehrenamtlichen Verbänden, öffentlichen Betreuungsdiensten und Genossenschaften, die sich für körperbehinderte Personen einsetzen, gefördert und erweitert.

Handytech "Freetime"

Im Jahr 2003 entwickelte Handytech - Carrozzeria 71 Srl die Idee, eine neue Produktkategorie einzuführen, die von der Leidenschaft der eigenen Kunden, sich erneut auf den Sattel eines Motorrades zu setzen, angeregt wurde. Diese Leidenschaft gab Handytech im Jahr 2004 den Anstoß, die ersten Prototypen zu realisieren, für die das Unternehmen im Jahr 2007 alle erforderlichen Genehmigungen erhielt.
Offiziell startete das Vertriebsnetz Freetime im Jahr 2008 mit verschiedenen Lösungen für jeden Bedarf. Bis heute konnte diese Dienstleistung Jahr für Jahr einen immer größeren Erfolg verzeichnen.

Hauptsitz Handytech
Umrüstungen für Behinderte

UNTERNEHMENSPHILOSOPHIE

Seit 1971 richten wir unsere Tätigkeit auf Elemente aus, die dem Kunden Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität bieten und stellen die zwischenmenschliche Beziehung zum Kunden, die schon immer und noch heute die Grundlage unserer Aktivität bildet, in den Vordergrund. In einer Gesellschaft, die mehr und mehr auf einen leichten Gewinn, auf die Massenproduktion und die Realisierung von standardmäßigen und unpersönlichen Produkten ausgerichtet ist, sind wir davon überzeugt, dass die Liebe zum Detail, das ästhetische Design, die Flexibilität bei der Anpassung der Produkte an die individuellen Anforderungen und die in über dreißig Geschäftsjahren gesammelte Erfahrung zusätzliche Werte darstellen. Diese haben es uns ermöglicht, uns als führendes Unternehmen in der Realisierung von Vorrichtungen und Umrüstungen für das selbstständige Fahren und den Transport von behinderten Menschen zu etablieren. Wir sind der Ansicht, dass es nicht ausreicht, nur eine "Vorrichtung" zu liefern, um den Bedürfnissen des Kunden nachzukommen, und daher bedienen wir uns eines ausgewählten Vertriebsnetzes von Partnern, die über das gesamte nationale Gebiet verteilt. Diese sind in der Lage, die Produkte zu installieren, den erforderlichen Kundendienst zu gewährleisten und die Reihe von Zusatzleistungen zu liefern, durch die sich das Unternehmen von den anderen auf dem Markt anwesenden Firmen unterscheidet.

Die Unternehmensphilosophie und die Begeisterung, mit der wir tagtäglich unsere Aktivität ausüben, haben uns dazu angeregt, die größte Flotte von behindertengerechten Mietwagen zu realisieren und die Marke HANDYTECHRENT zu gründen.


"... Uns persönlich gefällt der Gedanke, dass all das, was bis heute geschaffen wurde, nur einen Anfang darstellt. Wir sind der Auffassung, dass die Anregungen und die Begeisterung, die uns tagtäglich von unseren Kunden vermittelt werden, den Ausgangspunkt für neue Herausforderungen setzen."


(Der Begründer R. Nosenzo)

Motorrad für Behinderte

UNSER TEAM

Handytech ist ein Unternehmen, das seit jeher auf eine konstante und kontinuierliche Entwicklung im Bereich der Umrüstungen für das aktive Fahren und den Transport von Personen mit Mobilitätseinschränkungen ausgerichtet ist.

Ein hochqualifiziertes Team entwickelt, realisiert und installiert fortschrittliche Lösungen, die darauf abzielen, die Unabhängigkeit der behinderten Personen zu steigern.

Die dem Kunden vorbehaltene Aufmerksamkeit, die Liebe zum Detail und die Fähigkeit, jede Lösung an individuelle Bedürfnisse anzupassen, machen die Marke Handytech zu einem bedeutenden Bezugspunkt für all diejenigen, die in einem Produkt Sicherheit und Zuverlässigkeit suchen.

Handytech verfügt heute über 61 autorisierte Zentren auf dem gesamten Gebiet, die in der Lage sind, ihren treuen Kunden sowohl technische als auch kommerzielle Unterstützung zu bieten.

Team Handytech
Transport von Behinderten
Plattformen für den Transport von Behinderten

ART DER ANPASSBAREN FAHRZEUGE

Anpassungsfähige Fahrzeuge

ÜBER UNS

ARTIKEL IN FACHZEITSCHRIFTEN, EVENTS, VERANSTALTUNGEN, BEI DENEN „HANDYTECH” ALS PROTAGONIST AUFTRITT

ARTIKEL QUATTRORUOTE

Im Folgenden sind die Links angeführt, in denen die Artikel der Fachzeitschrift „Quattroruote” in Bezug auf das neue Gaspedal TOUCH und die neue Bremse PUSH konsultiert werden können:

Gaspedal für Behinderte

indietro

avanti

Tutte le news
veicoli commerciali alfa

DICEMBRE 2014

VEICOLI COMMERCIALI

Pubblichiamo qui di seguito, l'articolo apparso sul numero di Dicembre di "Veicoli Commerciali".

Leggi tutto »
articolo mezzi commerciali

APRILE 2014

VEICOLI COMMERCIALI

Pubblichiamo qui di seguito, l'articolo apparso sul numero di Aprile di "Veicoli Commerciali".

Leggi tutto »
Articolo commerciale

MARZO 2014

"LA STAMPA"

Pubblichiamo qui di seguito, articolo presente su "La Stampa" di Sabato 22 Marzo 2014.

Leggi tutto »
veicoli commerciali professionali

DICEMBRE 2013

VEICOLI COMMERCIALI

Pubblichiamo qui di seguito, i due articoli apparsi sulla rivista "Il giornale dei VEICOLI COMMERCIALI".

Leggi tutto »
articolo veicoli

DICEMBRE 2011

VEICOLI COMMERCIALI

Pubblichiamo due articoli apparsi sul numero di dicembre della rivista specializzata "Veicoli Commerciali".

Leggi tutto »
articolo Peugeot

SETTEMBRE 2011

"VISION , MAGAZINE PEUGEOT"

Pubblichiamo due articoli apparsi sul numero di dicembre della rivista specializzata "Veicoli Commerciali".

Leggi tutto »
articolo lotteria disabili

NOVEMBRE 2010 - LA NAZIONE

LOTTERIA SOLIDALE PER I DISABILI ALL'EXPÒ ARRIVA UN NUOVO VEICOLO

L'Aism: ora gli ammalati di sclerosi multipla hanno un aiuto in più ...

Leggi tutto »
articolo Guidare è vivere

MAGGIO 2010

QUATTRORUOTE

Guidare è vivere...

Leggi tutto »
veicoli commerciali alfa

MAGGIO/GIUGNO 2010

VEICOLI COMMERCIALI

Libertà di movimento per i portatori di handicap

Leggi tutto »
articolo Polo Nord

APRILE 2009

LA NUOVA PROVINCIA

Dall'officina Handytech alla conquista del Polo Nord...

Leggi tutto »
articolo Capo Nord

MARZO 2009

LA STAMPA

Sino a Capo Nord con la tecnologia made in Moncalvo

Leggi tutto »
Programma Autonomy

GENNAIO/FEBBRAIO 2009

VEICOLI COMMERCIALI

PROGRAMMA AUTONOMY Veicoli trasformati per le gare di sci alpino

Leggi tutto »
andare in moto

2008

MOBILITÀ

Andare in moto: che ci vuole?

Leggi tutto »
articolo quadit

OTTOBRE 2008

QUADIT

Diversabilmente Quad Day: la libertà viaggia in quad...

Leggi tutto »
barriere disabili

LUGLIO/AGOSTO 2008

QUADIT

Per abbattere le barriere...

Leggi tutto »
punto disabili

OTTOBRE 1993

QUATTRORUOTE

La "Punto" abbatte le odiose barriere

Leggi tutto »
punto versione disabili

SETTEMBRE 1993

IL SOLE 24 ORE

Settembre 1993 - IL SOLE 24 ORE La punto primo modello al mondo che prevede la versione per disabili...

Leggi tutto »
Share by: